Drucken

Tipps & Hilfe

Tipps & Hilfe

Tipps rund ums Feuerwerk :

Lagerung :

Kühl und trocken Lagern, nicht auf Heizungen oder deren Nähe aufbewahren. Nicht in der Nähe von offenen Zündquellen lagern

Die Artikel bis zum Abbrennen in den Ursprungsverpackungen lassen. Auf sicheren Halt achten, Sturzgefahren vermeiden. 

Nicht in die Zugriff-Nähe von Kindern oder unberechtigten Personen lagern .

 

Einkauf :

Ausschließlich beim Fachmarkt und im bekanntem Einzelhandel einkaufen.Niemals Feuerwerk " auf der Straße etc " kaufen.

Beim Einkaufen auf die Zulassung der Artikel achten. ( Aufdruck der BAM & Registriernr, sowie Angabe des Herstellers)

Keine sogenannten "Polenböller" oder dergleichen in Deutschland nicht zugelassene Artikel kaufen und Abbrennen.  

Es besteht Lebensgefahr, weil zum Teil richtiger Sprengstoff verwendet wird, und die Artikel nicht standardtisiert sicher sind.

Keine Artikel an Personen weitergeben, die diese nicht besitzen oder Abbrennen dürfen. ( z.B. bei Kat2 Personen u 18j )

Unter dem Jahr dürfen Feuerwerkskörper der Kat 2 nicht an Privatpersonen verkauft werden.
Es bestehen jedoch Ausnahmen: 1.Für Wiederverkäufer & Gewerbe 2. Für Privatverbraucher ,mit Ausnahmegenehmigung,
oder für 3. Berufsfeuerwerker mit Genehmigung. Für alle anderen gilt der Verkauf ab dem 28/29.12-31.12 des Jahres, je nachdem ob an
den letzten drei Tagen im Jahr ein Sonntag dabei ist oder nicht.

Feuerwerk-Klasseneinteilung  KAT 1 ( Klasse 1 ) = ab 12 Jahren das ganze Jahr erhältlich. KAT 2 ( Klasse 2 ) / T1 = ab 18 Jahren erhältlich.

Bitte an den Ausweis als Altersnachweis, sowie der zugewiesenen Bestellnummer oder Auftragsbestätigungsnr zur Vorlage denken .

Bitte beachten Sie : Auch bei Vorbestellungen der Werbung kann es herstellerseits zu Fehlartikeln kommen. 

 

Abbrennen:

Die jeweiligen Abbrennzeiten einhalten . Diese können nach Gebiet unterschiedlich sein. Das Ordnungsamt ist der zuständige

Ansprechpartner im Einzelfall. Dasselbe gilt für eventuelle Abbrennverbote.

Nicht im alkoholisierten Zustand Feuerwerk abbrennen !

Gebrauchsanweisungen beachten und anwenden !

Auf störende Faktoren achten. z.B. Bäume beim Raketenaufstieg, Autos beim Böller Anzünden usw.!

Feuerwerk niemals  auf Personen Tiere oder Sachgegenstände richten !

Sicherheitsabstände einhalten !

Vorsicht beim Transport von Feuerwerk in Rucksäcken/Tüten etc.(Es könnte ein brennender Gegenstand reinfliegen)!

Auf brennhemmende Kleidung achten . z.B. feste Jeans, statt Nylon Jogginghose !

Keine Feuerwerkskörper selber basteln, herstellen, zerstören, oder verändern. Es besteht Lebensgefahr .

Beschädigte Artikel nicht Abbrennen ! ( z .B. aus Chinaböllern rieselt Schwarzpulver, oder ein Stück Lunte fehlt )

Nicht gezündete Artikel niemals versuchen erneut zu entzünden !

Vorsicht beim Abbrennen von aufsteigenden oder sprühenden Artikeln ( Haare / Gesicht-Sicherheitsabstand einhalten!)

Lasst  Euch bitte  nicht auf " Böller Schlachten "(Gruppen beschießen sich gegenseitig, oder Unbeteiligte mit Feuerwerk) ein.

Nicht selten, endet solcher Leichtsinn oder falscher Stolz im Krankenhaus oder / und auf der nächsten Polizeiwache !

Wählt das richtige Anzündmittel aus ! z.B.gut geeignet sind Anzündlichter, grade bei Kurzlunten & Artikeln mit aufsteigendem Inhalt.

Bei Zimmerfeuerwerk, bitte einen Eimer mit Wasser für den Ernstfall des Löschens bereitstellen.

Transparenz      Preisentwicklung Feuerwerk / Trend      
                 
Wie sind die Trends der Preisentwicklung bei Feuerwerk im Allgemeinen  ?     
                 
Allgemein betrachtet sind die Preise im Feuerwerkbereich , recht moderat geblieben , wenn auch mit kleinen 
Preissteigerungen vor allem im Batteriebereich.Die Preislagen unterschieden sich nicht grossartig. Der Trend 
zu hochwertigen Feuerwerksbatterien, die auch im mittleren bis hohen Preisniveau angelegt sind, ist erkenn-
bar.   Zur weiteren Entwicklung der Preise sind folgende Faktoren  aktuell oder in früher Vergangenheit 
neu hinzugekommen:             
1. Veränderte Sicherheitsbestimmungen im Ursprungsland China und Transportwesen   
Hier mussten alte Sicherheitsstandards durch neue ersetzt und modernisiert werden um den gesetzl.
Bestimmungen vor Ort  zu genügen. Auch Personalaufwendungen wurden dort angeglichen.   
der inländische Handel reichte Preiserhöhungen aufgrund dieser Maßnahme kaum weiter und glichen dies 
durch Verpackungsveränderungen, Mengen oder durch den Wettbewerb, sowie durch Verschmälerung 
der Gewinnerwartung aus. Gerade für den Chinaböller-Bereich sind kräftige Preissteigerungen
( zurückgestaute Inflation ) deutlich.         
2. inländischer Wettbewerb im Einzelhandel          
Je nach Region haben wir hier einen ausgeprägten Wettbewerb im Bereich Feuerwerk. Dieser besteht aus den 
Wettbewerbsteilnehmern wie zb Fachläden , Discountern , Großer Einkaufsmärkte , Lebensmittelfilialbetriebe 
Tankstellen und viele kleine Geschäfte die jeweils regelmäßig oder hin und wieder am Feuerwerkverkauf teil- 
haben und somit auch die Preisgestaltung aller Mitbewerber vor Ort berücksichtigen müssen.   
Somit kommt ein gewisser Preis ( zb China Böller D ) zustande, der idR. ortsidentisch oder annährend identisch
ist.  Bei einigen Warengruppen dagegen varieren Preise über grüßere Spannen.     
Allgemein spricht die Lage wie zb Stadt Land, Wohngebiet, Zentrum etc. auch mit.    
Der Versandhandel spielt aufgrund der Schwierigkeiten in der Logistik eine Außenseiterrolle.   
Hier gibt es auch deutlich weniger Anbieter als im stationären Handel.     
Allgemein muss der stationäre Einzelhandel mit agressiven Preisaktionen / Rabatten  wie auch Steigerungen 
sehr sensibel verfahren. Mitbewerber sind oft unbekannt, Der Verkauf muss natürlich auch   
gewinnorientiert erfolgen und dennoch den richtigen Preis treffen. Preissteigerungen sind bisher schwierig. 
3. Wettbewerb  zwischen den Feuerwerklieferanten /Hersteller      
Allgemein  haben wir hier nur wenige Anbieter die das Sortiment des auf den Markt befindlichen Feuerwerks
anbieten. Weco, Niko,Panda,Comet,Keller, Lesli .        
Hier haben wir im aktuellen Jahr 2013 folgenden Sachverhalt der nun erschwerend für die gesamte Branche 
hinzukommt : Der  2011-2012 neu auf den deutschen Markt gekommene Hersteller Panda  hat sich wieder
vom Markt verabschiedet und zumindest der Unternehmensbereich in Deutschland wurde aufgegeben und 
ging in die Insolvenz. Das hat Folgen . Die übrigen Mitbewerber hatten sich auf den neuen Mitbewerber 
eingestellt und fuhren ihrerseits teilweise die Produktionen zurück. Es könnte also teilweise zu einer 
Verknappung zb von Böllern oder andern Artikeln kommen,wodurch allgemein bei betreffenden Artikeln Preis-
steigerungen zu erwarten sind.           
Weiterhin ist nun bekannt, das die Firma Keller ebenfalls dieses Jahr, in die Insolvenz geht / ging, und die 
der Bereich des Feuerwerks von der Firma Comet übernommen wird.     
Dies wird für 2013 allerdings keine Auswirkungen mehr haben da bereits die Artikel geordert sind und aus-
geliefert werden. Allerdings hat das für 2014 Folgen da es nun nur noch Weco Nico und Comet als größte 
Lieferanten gibt. Lesli, deren Produkte eher den höheren Preis und Qualitätssegment zugeordnet werden, 
spielen wohl in Deutschland ( noch )keine große Rolle.      
Es wird also möglich das es in den nächsten Jahr ( en ) zu größeren Preissteigerungen kommen kann. 
Es gibt sicherlich noch Restbestände der bisherigen Hersteller die u.Umständen irgendwo verramscht 
werden. Diese sind aber auch mal aufgebraucht. Dann wird es wohl kaum mehr Ramschaktionen geben, 
außer ein Einzelhandelsunternehmen verzichtet auf den Gewinn oder gar auf Deckung der Betriebskosten 
anteilig. Dies wird jedoch nur die Außnahme bleiben.       
                 
Der Trend ist also eindeutig und sagt  zunächst leichte, unterschiedlich aber auch mittlere Preissteigerungen 
voraus.Wenn sie nicht  direkt sichtbar sind, werden sie  z.B. indirekt durch Packungsgröße / Inhalte erfolgen. 
Dieses Jahr scheint es noch ausgeglichen zu werden, da ja noch eine andere Ausgangslage im Bereich der 
Beschaffung herschte. Hier wird es wohl nur im Chinaböllerbereich sichtbar sein.     
( Aber  auch das wissen wir nicht- der Markt ist  kaum  einschätzbar ) .     
                 
4. Verlagerung der Warengruppen         
Seitdem es das Verbundfeuerwerk gibt , ist der Trend zu den Einzelbatterien zwar etwas abgeschwächt, aber

das hat sich nun auch wieder gewandelt. Das günstige  Verbundfeuerwerk bis 50,- ist eher rückläufig ,

dafür sind die riesigen Großverbunde deutlich zunehmend.

Klein und Mittelpreisige Batterien sind  eher rückläufig. Es hängt aber auch stark von Lage,

& Filiale ab.

   
                 
Stark rückläufig sind zb Knallbonbons , die aber wohl eh regional unterschiedlich gefragt sind.   
Tischbomben und Partyartikel sind  dagegen gute Selbstläufer.       
                 
Auch bei den Knallartikeln hat sich was getan . Die Knallketten in  unterschiedlichsten Varianten sind rückläufig
Spezialitäten und  Klassikartikel dagegen ungebrochen . zB. Knallraketen , Reibeknaller, Kanonenschläge 
                 
Allgemein wird wohl der Trend nach den großen Batterien Stagnieren oder Abnehmen.  
Bestimmte Preislagen werden wohl nur in Außnahmen durchbrochen.     
wir sind gespannt was so in den nächsten Jahren noch folgt ..